Link verschicken   Drucken
 

So können Sie spenden

Mit nachfolgender Information des Deutschen Sportbundes und unserer LSB-Finanzabteilung wollen wir den Vereinen praktische Hinweise für die künftige Spendenbearbeitung geben.
Die Bundesregierung hat mit Zustimmung des Bundesrates zum 1.1.2000 eine Neuregelung des Spendenrechts durch eine Änderung der Einkommensteuer- Durchführungsverordnung (EStDV) beschlossen. Demnach sind ab sofort auch gemeinnützige Sportvereine berechtigt, ohne den bisher notwendigen Umweg über eine öffentliche Durchlaufstelle (Stadt, Landkreis, Landessportbund) Zuwendungen (Spenden) entgegenzunehmen und selbst dem Spender eine steuerlich wirksame Zuwendungsbestätigung zu erteilen.

 

Da die Nichtbeachtung oder fehlerhafte Handhabung der steuerlichen Vorgaben zu erheblichen wirtschaftlichen Belastungen für den Verein oder auch seine Mitarbeiter selbst führen kann, wird nachstehend auf mehrere wichtige Grundsätze verwiesen.


Begriff der Spende:
Spenden sind Zuwendungen, die freiwillig und unentgeltlich geleistet werden. Es kann sich dabei sowohl um Geld- als auch um Sachzuwendungen handeln, nicht aber um Nutzungen und Leistungen. Wichtig: Bei Sportvereinen sind die Mitgliedsbeiträge und Umlagen etc. nicht als Spende zu bescheinigen.

 

Diese werden dem Verein durch Satzung oder Mitglieder-Beschluss unmittelbar geschuldet. Kernpunkt ist, dass hierfür Leistungen seitens des Vereins erbracht werden. Nach Auskunft des Bundesministeriums der Finanzen soll dies auch in Bezug auf passive Vereinsmitglieder gelten. Spenden sind freiwillig, wenn sie ohne rechtliche Verpflichtung geleistet werden. Unentgeltlich sind sie dann, wenn ursächlich kein Zusammenhang mit einer Gegenleistung besteht.

 

 

Bankverbindung   

Sparkasse Prignitz

IBAN: DE34 16050101 1311 0054 78

BIC:   WELADED1PRP